Sommer in Südtirol 2022 – Erlebe das Hochpustertal und die Dolomiten

Sommer, Sonne, Sonnenschein – der Sommer 2022 in Südtirol kann kommen! Startet zu unvergesslichen Abenteuern in das Hochpustertal und in die Dolomiten!

Viele neue Highlights hat Innichen und das Gebiet der Drei Zinnen Dolomiten für euch dieses Jahr zu bieten. Atemberaubende Erlebnisse erwarten euch im Urlaub in Südtirol, ob beim Wandern, Mountainbiken, Klettern uvm. Speziell für die Kinder hat die Region 3 Zinnen wieder endlose Angebote im Programm. Genießt einen unbeschwerten Familienurlaub in herrlicher Natur.

Mountainbiken Südtirol 2022

Mit der 3 Zinnen Mountain Card ab auf den Berg

Die Mountain Card

Die 3 Zinnen Mountain Card bringt dich deinem Ziel, egal ob zum Wandern, Mountainbiken oder für den Besuch auf einem unserer Ausflugsberge, im Handumdrehen näher. Mit ihr kannst du die Aufstiegsanlagen in der Region nutzen – für das grenzenlose Bergerlebnis.

Wenn du dein Bike mit auf den Berg nehmen möchtest, bietet die 3 Zinnen Mountain Card optional einen Bike-Transport an. Die Card ist als Tagesticket oder Mehrtageskarte erhältlich.

Mountain Hero – kleine Berghelden ganz groß

Bei uns werden die Kleinen ganz groß und zu echten Mountain Heros. Beim Kauf der 3 Zinnen Mountain Card erhalten deine Kinder das Mountain Hero Armband. Erklimmt mit den familienfreundlichen Bergbahnen unsere Ausflugsberge Riesenreich Haunold, Olperls Bergwelt am Helm, die Rotwand und den Stiergarten.

Zwicke an jeder Station das Armband ab bzw. holt euch den Stempel. Für das Armband mit allen Stempeln gibt es an der Bergbahnkassa eins von den süßen Plüschtieren, die für die 4 Ausflugsberge stehen.

Wanderung um die drei Zinnen

Wandern in beeindruckender Natur in Innichen und den Dolomiten

Spazierwege und Bergwanderwege

In Innichen und rund um Innichen locken endlos viele Spazierwege und Bergwanderwege, die traumhafte Panoramen auf die beeindruckende Natur des Hochpustertals und der Dolomiten erschließen. Das hervorragend ausgebaute Wandernetz offenbart für jeden Anspruch die passenden Wege zum Wandern und Spazieren. Da ist für alle das Richtige dabei!

 Spazierwege und Bergwanderwege

Welche Wanderung darf es für dich sein?
Ein leichter Spaziergang in Innichen und in der Umgebung von Innichen, eine entspannte Talwanderung durch eines der Seitentäler, ein reizvoller Dolomiten-Höhenweg oder Rundwanderweg, ein Themenweg oder eine Familienwanderung? Du möchtest die Höhepunkte in der Region Dolomiten erkunden – die Drei Zinnen? Die Region 3 Zinnen hat von allem mehr als Etwas.
Lust auf Pause bei einer Jause? Die zahlreichen Berghütten und Jausestationen heißen dich unterwegs auf deiner Tour willkommen!

Auf der Webseite www.drei-zinnen.info findest du eine große Auswahl an Spazierwegen, Wanderwegen und Bergtouren, von leicht bis schwer.

Wanderungen von der Bergbahn Signaue aus – Neu im Sommer 2022

Zu deinem Ausflug in die Berge kannst du dich bequem mit den Bergbahnen der Region 3 Zinnen Dolomiten zu den Bergstationen von Haunold, Helm, Stiergarten und Rotwand bringen lassen und von da aus in die Bergwelt aufbrechen. Majestätische Berggipfel säumen deinen Weg.

Bergbahn Signaue

Neu im Sommer 2022:
Die Gondelbahn Signaue hat vom 16.07. – 28.08. geöffnet. Von der Ortschaft Signaue bringt dich die Kabinenbahn auf schnellstem Wege auf 1.737 Meter. Von der Bergstation aus beginnt eine 30 Minuten dauernde Wanderung bis zur Rotwand-Bergstation. Alternativ kann man von der Signaue-Bergstation zu einer gemütlichen Umrundung um den Parfal See starten.

Radfahren in der Region Drei Zinnen

Mountainbiken, Endurobiken und Radfahren in der Region Drei Zinnen

In der Region Drei Zinnen kommen Radbegeisterte voll auf ihre Kosten. Beim abenteuerlichen Mountainbiken und Endurobiken über Stock und Stein in den Dolomitenbergen oder genüssslichen Radfahren durch das Tal entlang der Drau kannst du die herrliche Natur von Südtirol und Hochpustertal hautnah entdecken und erleben.

Das Beste:
Auf dem Glinzhof kannst du dir dein E-Bike oder Pedelec direkt bei uns auf dem Bauernhof ausleihen und CO2 neutral zu deiner Abenteuer-Tour starten.

Mountainbike Touren in den Dolomiten

Auf einfachen bis mittelschweren Trails lassen sich die Drei Zinnen Dolomiten auf abwechslungsreichsten Mountainbike Touren erfahren. Der Berg ruft mit leichten und flowig zu fahrenden sowie technisch anspruchsvollen MTB-Trails mit traumhaften Aussichten.

Moutainbike Gondelbahn

Über die besten Mountainbike Trails kannst du dich auf www.drei-zinnen.info unter Mountainbike Touren schon vor deinem Urlaub in Südtirol informieren und deinen Trip planen. 15 beeindruckende Routen erwarten dich in und um Innichen und Sexten!

Mountainbike Tour durch die Dolomiten

Die MTB Tour Lachwiesenhütte – Vierschachberg kannst du geradewegs von Innichen, oder von Vierschach, Winnebach oder Toblach aus, starten. Auf der 29,2 Kilometer langen Mountainbike Tour gilt es 802 Höhenmeter zu überwinden. In Innichen startend folgt man dem Radweg nach Toblach.

Durch das Dorfzentrum von Toblach folgt die Tour aufwärts bis zur Lachwiesenhütte, wo man rechts gen Innichner Eck abbiegt, weiter nach Vierschachberg und Winnebach. Entspannt geht es auf dem Drauradweg zum Ausgangspunkt Innichen zurück.

Mountainbike Tour Innichen - Innerfeldtal

Eine weitere Mountainbike Tour, die ebenfalls in Innichen beginnt, ist die MTB Tour Innichen – Innerfeldtal – Drei Schuster Hütte, auf der es 9,2 Kliometer und 451 Höhenmeter zu meistern gilt. Die nicht allzu schwierige Tour, die ebenfalls mit dem E-Bike befahrbar ist, beeindruckt auf ihrem Weg durch das Innerfeldtal mit Blick auf die Sextner Dolomiten, die sich einem im Verlauf des Weges immer näher kommen.

Von Innichen gelangt man über einen geschotterten Radweg Richtung Sexten, weiter dem Wegweiser nach, zur Dreischusterhütte. Über eine asphaltierte Straße eröffnet sich das Innerfeldtal mit Blick auf die Hütte, an der man mit einer traumhaften Aussicht und einer Jause, wer möchte, belohnt wird. Entspannung bringt die bergab führende Rückfahrt nach Innichen.

Neu in 2022: Endurobike Touren auf den neuen Single Trails

Den besonderen Kick erleben Endurobiker auf den neuen Single Trails im Gebiet der Drei Zinnen im Sommer 2022. Der „Erla” am Stiergarten sowie der „Standschützen” an der Rotwand garantieren erlebnisreichen Fahrspaß mit immerwährendem, fantastischem Panoramablick auf die Dolomiten.

Endurobiken Dolomiten

Der Erla-Trail ist für erfahrene Enduristen mit seinem technischen Anspruch genau das Richtige: Über Wurzeln und Steine führt der naturbelassene, auf alten Steigen verlaufende, per Hand neu angelegte Weg. Der 6,83 Kilometer lange Trail ist am besten mit der Kabinenbahn Drei Zinnen von Sexten aus zu erreichen, startet an der Bergstation Stiergarten und endet an der Talstation Sexten-Signaue. Adrenalinausschüttende und Nervenkitzel versprechende 660 Meter Höhenunterschied stehen dir bevor.

Der Standschützen-Trail führt über von österreichischen Standschützen im 1. Weltkrieg benutzten Pfad, der zur Versorgung mit Nahrung und Munition diente. Nativ und teils gepflastert eignet sich der Trail für Anfänger und Fortgeschrittene. Mit der Rotwand Kabinenbahn geht es vom Ausgangspunkt Bergstation Rotwand Bahn zum Ziel Talstation Sexten-Signaue, über den 4,22 Kilometer und 485 Meter überwindenden Trail.

Der Drauradweg – Radfahren von Innichen nach Lienz

Der Radweg von Innichen nach Lienz führt Liebhaber von genüsslichen Radtouren entlang der Drau. Der grenzüberschreitende, 43,4 Kilometer lange Radweg lässt sich ohne große Überwindung von Höhenunterschieden auch mit der Familie problemlos bewältigen. Von Innichen nach Lienz geht der Drauradweg meist bergab. Um zurück nach Innichen zu kommen kann man die Rückfahrt bequem mit der Bahn antreten.

Drauradweg - Radfahren von Innichen nach Lienz

Weitestgehend asphaltiert, bringt der Drauradweg die Radfahrer per pedole nach Vierschach über Winnebach, weiter über die Grenze nach Osttirol. In Sillian angekommen, erwartet die Radler die bekannte Loacker-Waffelfabrik, die man bei einer Besichtigung näher in Augenschein nehmen kann. Der Wichtelpark Sillian freut sich am Ortsende direkt am Radweg auf große und kleine Besucher. Das breite Tal verjüngt sich bei Strassen und Abfaltersbach zu einer engen Schlucht und führt merklich abwärts gehend Richtung Mittewald, Thal-Aue und schließlich nach Lienz. Ein weiteres Highlight, unmittelbar am Drauradweg gelegen, ist der Wassererlebnispark Galitzenklamm.

Der Drauradweg von Innichen nach Lienz ist Fortführung des Radweg Pusterbike, der von Toblach, Bruneck und Brixen kommt. Ab Lienz lässt sich der Drauradweg noch bis nach Kärnten weiter radeln. Alternativ führt der Isel-Radweg von Lienz nach Matrei. Eine weitere Radtour im Hochpustertal, die reizvolle Natur offeriert und nicht zu herausfordernd an den Radfahrer ist, ist der Radweg Sexten, der dich von Innichen direkt nach Sexten bringt.

Die Berge der 3 Zinnen Region - Ausflugsziele mit Aussicht

Die Berge der 3 Zinnen Region – Ausflugsziele mit Aussicht

Unsere Berge in direkter Umgebung sind alle als Ausflugsziel eine Exkursion wert. Vom Glinzhof aus hast du einen fantastischen Ausblick auf den ersten Ausflugsberg, den Haunold. Doch auch Helm, Rotwand und Stiergarten sind nur eine kleine Spritztour entfernt von unserem Bergbauernhof, auf denen es viel zu erkunden gibt.

Haunold - Der Familienberg mit Riese Haunold Reich

Haunold – Der Familienberg mit Riese Haunold Reich

Der Haunold ist für Groß und Klein ein attraktives Expeditionsziel und trägt aufgrund dessen den Beinamen Familienberg. Nicht nur ein tolles Panorama sondern auch ein großartiges Erlebnis birgt der Berg für die ganze Familie. Nur drei Minuten vom Ortszentrum Innichen gelegen, transportiert dich die Viersesselbahn auf 1.500 Meter zur Bergstation. Von hier aus kannst du zu traumhaften Wanderungen aufbrechen oder direkt das große Angebot am Berg genießen.

Tipp: Immer freitags findet ein Riese Haunold Kinderfest am Haunold statt – ein großer Spaß für die Kleinen.

Das Reich des Riesen Haunold, das Zwergendorf und die Relax-Zone

In der Pustertaler Sage war der Riese Haunold der Sohn eines römischen Feldhauptmannes. Als Kind trank dieser aus einer wundersamen Quelle, wuchs zum Riesen heran und wurde bärenstark.

Haunold - Im Reich der Riesen

Mach dich auf die Suche nach Riese Haunold. Auf einem 2 Kilometer langem Rundweg kann man an verschiedenen spannenden Stationen das Reich des Riesen spielerisch erkunden.

Zwergendorf Haunold Dolomiten

Direkt neben der Riese Haunold Hütte, im Zwergendorf, können die kleinen Gäste über Leitern und Hängebrücken im Geäst schwebende urige Baumhäuschen erklimmen und kleine Waldhütten der Gehilfen des Riesen Haunolds am Boden erforschen.

Die Großen dürfen sich in der Relax-Zone mit grasgrünen Wiesen an den Riesen-Barfuß-Seen auf Relaxliegen ausruhen und entspannen.

Der Funbob am Haunold – die längste Sommerrodelbahn von Südtirol

Bergab geht es nach einem erlebnisreichen Tag mit dem Funbob, der längsten Sommerrodelbahn in Südtirol, Richtung Tal. Auf einer Aluminiumschiene saust der Bob den Haunold hinunter – da ist Spaß für die Erwachsenen und die Kinder garantiert.

Funbob Haunold Dolomiten

Tipp: Ein besonderes Urlaubserlebnis ist der Funbob bei Night – jeden Mittwoch in der Sommersaison

Die Riese Haunold Hütte – Gaumenfreuden für die ganze Familie

Auch beim Essen wird die Riese Haunold Hütte der ganzen Familie gerecht und verwöhnt ihre Gäste in urig gemütlicher Atmosphäre mit typischen Südtiroler Spezialitäten und Pizza.

Riese Haunold Hütte

Für die Kinder steht zudem ein Kids Special auf der Speisekarte zur Auswahl.

Gondelbahn zum Helm

Helm – Der Aussichtsberg mit Olperls Bergwelt

Der Helm ist bekannt für seine fulminante Aussicht auf die umliegenden Gipfel der Sextner Dolomiten. Auch am Helm ist für die Familie im Urlaub in Südtirol viel geboten. Zur Bergstation fährt man mit der Kabinenbahn Helm-Vierschach auf oder jettet mit dem neuen Helmjet Sexten auf den Berg. Von hier oben aus lässt sich nicht nur ein umwerfendes Panorama genießen.

Ein absoluter Urlaubstraum:
Erlebe einen Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang auf dem Helm mit 360° Dolomitenblick. Jeden Dienstag wird eine organisierte Sonnenaufgangstour am Helm angeboten.

Olperls Bergwelt – Entdecke das Reich der alpinen Bergwelt

Einst gab es in Sexten ein Wesen mit Namen „Olperl”. Das geheimnisvolle Olperl versteckte sich am Tag tief im Wald und war weder Mensch noch Tier. In der Nacht jedoch kam das Geschöpf mit den großen Kulleraugen aus seinem Versteck und erschreckte die Bauern und Wandersleute mit lauten Pfiffen.

Laut der Legende treibt sich das Olperl bis heute bei der Nacht herum und spielt den Menschen Streiche. Doch alle Tiere der Berge und des Waldes sind Olperls Freunde, denn böse war und ist es nicht.

Olperls Bergwelt

Olperls Bergwelt entführt die Kleinen in das Reich der alpinen Tierwelt. Der Erlebnispark, ein 1,5 Kilometer langer Rundwanderweg, der unmittelbar an der Bergstation der Helm-Bahnen startet, bringt dich zu Olperls Freunden. Entdecke grandiose Ausblicke auf die Dolomitengipfel und 10 spannende Erlebnispunkte, an denen man die heimischen Tiere der Dolomiten kennenlernen kann. Für die Kids ist die Attraktion die Kinderalm in Olperls Bergwelt. Auf dem Barfuß-Trail kann man die Natur darüber hinaus mit allen Sinnen spüren.

Paragliding am Helm

Unter Paraglidern ist der Helm als erstklassiger Flugberg bekannt. Beim Genuss der 360° Panoramaaussicht kann man den Paraglidern beim Fliegen zuschauen. Lust auf einen Tandemflug? Starte durch mit den Tandempiloten und er-lebe die Dolomiten aus einer neuen Perspektive.

Wandern am Helm

Der Helm ist zudem optimaler Ausgangspunkt für vielfältige Spazierwege und Wanderwege wie der Karnische Höhenweg. Vom Helm aus hat man eine imposante Aussicht auf die Sextner Sonnenuhr, die weltgrößte steinerne Sonnenuhr.

Wandern am Helm

Die Sextner Sonnenuhr setzt sich aus den Bergspitzen Neuner, Zehner, Elfer, Zwölfer und Einser zusammen. Der bekannteste unter den Dolomitengipfeln ist der Zehner, die Sextner Rotwand. Das Gebiet um den Helm mit seinen grünen Almwiesen und den beeindruckenden Bergspitzen gilt als Ausgangspunkt zu den schönsten Wanderungen in Südtirol.

Das Helm Restaurant – Genießen vor gigantischer Kulisse

Das Helm Restaurant an der Bergstation des Helm offenbart dir von der großen Sonnenterrasse aus einen gigantischen Blick auf die Sextner Sonnenuhr mit ihren markanten Gipfeln. Südtiroler Speisen kann man in den gemütlichen Stuben genießen. Von Olperl inspiriert, gibt es eine extra Speisekarte für die Kids. Eine offene Feuerstelle im Barbereich sorgt für eine behagliche Atmosphäre.

Tipp: Am Freitag lässt sich „Berg & Prosecco” am Helm genießen.

Stiergarten – Der Almenberg mit Drei Zinnen Blick

Stiergarten – Der Almenberg mit Drei Zinnen Blick

Früher verbrachten die Stiere die Sommerfrische auf dem Stiergarten und auch heute noch kann man auf den Almen das Vieh in paradiesischer Umgebung weiden sehen. Der Stiergarten lädt ein zu herrlichen Wanderungen und offenbart einen fabelhaften Blick auf die Drei Zinnen.

Zum Ausgangspunkt geht es mit der neuen Kabinenbahn Drei Zinnen, die von der Signaue startet, und dich auf den Stiergarten bringt.

Ein Wanderparadies mit Panorama

Eine ganz besondere Wanderung, und eine leichte dazu, ist die Sextner Almenwanderung. Gleich zu Beginn an der Bergstation Stiergarten erwartet dich der atemberaubende Blick auf die Drei Zinnen.

Wanderer im Stiergarten

Wandere durch den Garten der vierbeinigen Almbewohner auf dem breiten Wanderweg, der von den Dolomiten eingerahmt ist. Die Wanderung über die Sextner Almen ist wegen ihrer Leichtigkeit ausgezeichnet mit dem Kinderwagen und auch für kleine Kinder gut zu meistern.

Einkehr an der Talstation Signaue im Hennstoll

Am Knotenpunkt der Talstation Signaue und der Kabinenbahn 3 Zinnen lädt der der Hennstoll in seine gemütliche Stube und auf die sonnige Terrasse ein. Alpin bis mediterran sind die Speisen, die es hier zu genießen gibt.

Für die Kids gibt es ein spezielles Kindermenü und einen Kinderspielplatz zum Herumtollen. Auf der Sonnenterrasse der urigen Rundstammhütte werden Hähnchen gebraten.

Rotwand – Dolomiten und Rentiere

Rotwand – Dolomiten und Rentiere hautnah erfahren

Auf der Rotwand kannst du die Dolomiten hautnah erleben. Die bedeutsamsten Klettersteige der Alpen kann man von der Rotwand aus erklettern. Hier erfährst du Geschichte zum Greifen. Begebe dich auf die Spuren des 1. Weltkrieges.

Die Kabinenbahn Rotwand bringt dich von Sexten aus zur Bergstation, wo du von der neuen Aussichtsbrücke die einzige Rentierherde der Alpen beobachten kannst.

Wandern und Klettern an der Rotwand

Im Gebiet der Rotwand kann man eindrucksvolle Wanderwege gehen wie die Wanderung von den Rotwandwiesen zum Kreuzberg, die familienfreundlich ist. Wer es etwas abenteuerlicher mag kann einen der Klettersteige begehen, die die Sextner Dolomiten zu bieten haben.

Wandern an der Rotwand

Der Sextner Rotwandsteig verbindet das Klettern und die Geschichte des Ersten Weltkrieges beeindruckend. Auf der Route des Sextner Rotwand-Steigs, der über die Rotwandwiesen zur Rotwandspitze führt, kann man allerlei Relikte aus der damaligen Zeit entdecken.

Rentiere an der Rotwand

Die Rentierherde an der Bergstation der Rotwand ist einzigartig im Alpenraum. Man kann den kuschelig flauschigen Fellnasen hervorragend von der neu errichteten Aussichtsbrücke in ihrem Gehege zuschauen. Zudem sind die Begleiter des Weihnachtsmannes extrem fotogen und lassen sich gerne mit dir fotografieren.

Rentiere Rotwand Dolomiten

Die Möglichkeit zur Rentier-Beobachtung besteht an allen Tagen während der Betriebszeiten der Rotwand-Kabinenbahn. Einmal in der Woche gibt es eine öffentliche Rentierfütterung, wo Isländisch Moos und eine Getreidemischung auf dem Speiseplan stehen.

Herzlich willkommen in der Rudihütte

Auf den Rotwandwiesen in unmittelbarer Nähe der Kabinenbahn Rotwand befindet sich die Rudihütte, die direkt neben dem Gehege der Rentiere ist. In der rustikalen Berghütte kann man Tiroler Spezialitäten sowie Wild- und Pilzgerichte, und von der Sonnenterrasse die wunderschöne Aussicht, genießen.

Sandkasten, Rutschbahnen und Wassermühle lassen die Zeit für die Kinder schnell vergehen. Die Rudihütte ist im Sommer optimaler Ausgangsort für Wanderungen und Radtouren, im Winter ist sie Startpunkt um die 5 Kilometer lange Erlebnisrodelbahn hinunter zu sausen.

Rudihütte Dolomiten
Sollten Sie ihre Ausflüge auch kulturell und historisch untermalen wollen, besteht die Möglichkeit des Summer Activity. Ortsansässige Wanderführer bieten ein wöchentliches Programm an.

Frage uns einfach und schnell über unser Kontaktformular an und wir melden uns schnellstens bei dir!

I - 39038 Innichen/San Candido (Südtirol / Sudtirolo)

Datenschutz

9 + 4 =

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Mehr lesen