Über uns

Familie Jud

Wir 4, Alexia & Manfred mit klein Max und  Marie führen mit voller Hingabe unseren kleinen, aber sehr feinen und exklusiven Bergbauernhof.

Manfred

ist der Denker und Lenker am Glinzhof: Neue Ideen – urig und echt verpackt, lassen die Gäste immer wieder erstaunen.

Max

ist der Wirbelwind im Haus. Stets gut gelaunt und immer kontaktfreudig empfängt er auf seine Weise Groß und Klein.

Alexia

ist die gute Seele des Hauses! Ihr sonniges Gemüt steckt an; die liebe und natürliche Art verwöhnt.

Marie

Unsere Kleinste hält uns mit Ihrer Energie ganz schön auf Trab!

Besonderheiten

Die Panoramalage am Glinzhof

Unser gepflegter und exklusiver Bergbauernhof liegt auf 1.500 m oberhalb von Innichen an der Sonnenseite des Hochpustertales. Direkt gegenüber das wundervolle Panorama der Sextner Dolomiten und des Hausbergs Haunold.

Im Winter, wenn unten im Tal die Sonne hinter den Berggipfeln versteckt ist, werden wir heroben noch mit angenehmen Sonnenstrahlen verwöhnt. Im Sommer hingegen ist es bei uns einige Grade frischer als unten im Tal. Den Schizirkus vom Kronplatz erreichen sie in etwa 25 Minuten. Der sehr bekannte Schiort Cortina d’Ampezzo ist in etwa 45 Minuten zu erreichen.

Die Ruhe

Wohl unser wichtigstes Gut ist die Ruhe und der Frieden weitab vom üblichen Alltag. Gemütliche Plätzchen rund um unseren Bauerhof bieten genügend Raum und Zeit die Seele baumeln zu lassen.

Die Gastfreundschaft

Wir haben die Gastfreundschaft im Blut! Auf natürliche Art und immer hilfsbereit versuchen wir jedem Gast ein Zuhause auf Zeit zu geben. Die Arbeit mit unseren Gästen und Freunden bereitet uns große Genugtuung. Die größte Freude für uns ist, wenn wir die Wandlung unserer Gäste miterleben dürfen.

Nicht selten kommen die Leute als körperliches und geistiges „Wrack“ an. Im Laufe des Urlaubes sieht man dann von Tag zu Tag, wie der Akku wieder aufgeladen wird.

Die Umwelt

Unsere Umwelt ist unser höchstes Gut. Schon immer war die umweltfreundliche Energiegewinnung am Glinzhof ein ganz zentrales Thema.

Am Glinzhof produzieren wir weit mehr Energie als wir selbst benötigen. Der überschüssige Strom wird ins Netz eingespeist. Somit leisten wir unseren Beitrag zu einer CO2-neutralen Zukunft.

  • Solaranlage zur Erzeugung von Warmwasser
  • PV-Anlage zur Gewinnung von Strom
  • Holzgas-BHKW zur Gewinnung von Strom und Wärme

Urlaub ohne TV

Der Glinzhof bietet schon seit vielen Jahren eine Besonderheit: Urlaub ohne Fernseher! Im ersten Moment etwas befremdend, dann aber ein Garant für einen etwas anderen Urlaub.

Erwachsene wie Kinder merken sehr schnell, wie entschleunigend eine gewisse Zeit OHNE TV ist. Man hat mehr Zeit für wichtigere Dinge. Ein TV-Verzicht ist aber kein Muss!

Gegen eine bewusst abschreckende Leihgebür von 10 Euro pro Tag kann ein Flat-TV gemietet werden. Sämtliche Programme stehen dann per Sat zur Verfügung.

Haustiere willkommen

Haustiere sind bei uns erlaubt und willkommen. Bitte bei der Anmeldung angeben. Der Preis beträgt normalerweise 15 Euro pro Tier und Tag. Das ganze Haus wird täglich gründlich gereinigt. Somit werden auch die anderen Gäste nicht negativ von Haustieren beeinträchtigt. Im Wellnessbereich haben Tiere natürlich keinen Zutritt.

Service

Ein hilfsbereiter Service steht bei uns an erster Stelle! Viele große und kleine Probleme sind uns bekannt. Auf die allermeisten „Extras“ sind wir vorbereitet.

Alexia und Manfred sind 24h am privaten Handy erreichbar!

Ganzjähriger Service:

  • Hausapotheke
  • Veranstaltungshinweise
  • Täglicher Wetterbericht
  • Sofortkontakt zu Autowerkstätten, Taxi, Sportgeschäften, Hütten, Geschäften, usw. Hauseigener
  • Taxidienst

Winter:

  • Anreisehinweise
  • Schneekettenverleih
  • Rodelverleih
  • Schneeschuhverleih
  • Hauseigener Taxiservice

Sommer:

  • Radverleih (Pedelec)
  • Wanderstöckeverleih
  • Klettersteigausrüstungverleih
  • Sofortkontakt zu Bergführern, Bikeführern, Schutzhütten

Überdachter Autoabstellplatz

Genügend überdachte Autoabstellplätze schützen das Auto und befinden sich direkt vor dem Bauernhof. Wettergeschützt gelangen unsere Gäste dann auch ins Haus.

Auch Motorräder, Bikes oder andere Geräte können hier abgestellt werden.

Beheizte Garage

Ein besonderer Service ist unsere beheizte Garage. Auf Wunsch kann ein Stellplatz hier gemietet werden.

Die Hofchronik

Der Glinzhof wurde im Jahre 1.500 erstmals urkundlich erwähnt

Steile Wiesen und schwer zugängliche Wälder machten das Überleben auf 1.500 m Meereshöhe zur täglichen Lebensaufgabe. In der Nachkriegszeit wanderte bis auf unseren Vater Jakob eine gesamte Generation in ein „besseres“ Leben aus. Nur wegen der unendlichen Liebe zum „Hamatl“ blieb Jakob am Hof.

In der Mineralwasserfabrik „Kaiserwasser“ verdiente er sich ein Zubrot um den kleinen Hof am sonnigen Innichberg zu erhalten. Mühsam war auch der Weg zum Arbeitsplatz und nach Innichen. Schritt für Schritt über den alten Kirchweg musste der Fußweg oft auch mehrmals täglich gemeistert werden.

1972

Im Jahre 1972 wurde dann eine Hofzufahrt von Innichen herauf errichtet. Erst jetzt sah Vater Jakob eine reelle Zukunft.

1973

Frischer Wind zieht ein in den alten und doch recht armseligen Hof. Mutter Maria war Köchin in einem renommierten 4-Sterne-Haus im Gadertal. Das dort Erlernte und zur Leidenschaft gewordene wollte Sie auch hoch oben am Innichberg weiterleben. Als treibende Kraft am Hof animierte sie Vater Jakob ein Waschbecken für fließend Wasser in die „Gitschenkammer“ und das „Mittelzimmer“ einzubauen. Heute Zimmer N. 1 + 2. Mit viel Idealismus begann sie Zimmer an Urlauber zu vermieten. Zu dieser Zeit (1974) war der Glinzhof der einzige Bergbauernhof in ganz Südtirol der Zimmer vermietete.

1975 & 1976

werden die Kinder Manfred und Angelika geboren. Von Jahr zu Jahr wird der Glinzhof saniert und immer wieder den modernen Ansprüchen der Gäste angepasst. Schon bald wird die max. Anzahl von 6 Gästezimmern erreicht. Vater Jakob erkrankt und muss im Jahre 2000 sterben. Manfred übernimmt mit 18 Jahren (!) den elterlichen Hof. Mit neuem Schwung, blickt der Glinzhof glanzvollen Zeiten entgegen.

2001

wird eine Solaranlage zur Wassererwärmung gebaut

2002

werden Stall und Stadel neu errichtet. Die Landwirtschaft soll weiterhin das Fundament des Hofes bleiben. Auf dem Dach wird die erste Photovoltaikanlage in Innichen errichtet und produziert 30 KW Strom.

2006

wird oberhalb des Glinzhofes das kleine Restaurant „Bergstube“ errichtet. Hygienische Bestimmungen machen das Kochen in der alten Bauernküche unmöglich.

Einbau einer modernen Hackschnitzelanlage zur umweltfreundlichen Energiegewinnung.

2007

verstirbt nach kurzer Krankheit unsere liebe Mutter Maria. Ein Schock für den Hof und viele liebgewonnener Gäste.

2008

wird der Glinzhof generalsaniert. Der Wintergarten an der Sonnenseite bietet viel Platz und erweitert die Frühstückstube. Sämtliche Strom- und Wasserleitungen wurden erneuert. Eine Brandmeldeanlage wird eingebaut.

2009

ist ein Jahr der besonderen Freude: Manfred & Alexia heiraten mit vielen Freunden und Gästen.

2010

wird im April der kleine Max geboren.

2012

wird erstmals das neue Luxuschalet vermietet.

2012

Einbau eines modernen Holzgas-BHKW zur CO2-neutralen Gewinnung von Strom und Warmwasser.

2013

Die kleine Marie erblickt das Licht der Welt und macht somit unsere Familie komplett.

2014

Der Glinzhof erreicht als erster Bauernhof in Südtirol die max. Einstufung von 5 Blumen.

2015

Was wir immer schon hatten wird nun amtlich: Wir sind nun Bio-Zertifiziert.

2018

Wir eröffnen unser neues Schwimmbad, den Ruheraum und die Saunas.

Philosophie

Die Philosophie am Glinzhof

Den Duft einer Alpenrose

im Südtiroler Hochgebirge. Wie würden Sie ihn mit Worten beschreiben? Man muss die Blume selbst riechen, um zu wissen, was die feine Nase erfahren durfte.

Was ist der Bergbauernhof Glinzhof?

In erster Linie ist unser Bergbauernhof ein Platz in den Dolomiten, zum Entspannen und Wohlfühlen, hoch über dem Pustertal auf 1.500 m Meereshöhe. Die urgemütliche und wohlige Athmosphäre eines Bergbauernhofes wurde mit dem Komfort der heutigen Zeit vereint.

Hier riecht man das Bergwiesenheu und die natürlichen Hölzer, genießt die sonnige Panoramalage und spürt die reine Bergluft. Aber auch die hofeigenen Produkte und die ehrliche Gastfreundschaft lassen den Menschen wieder die Ruhe finden die im alltäglichen Leben so oft verloren geht.

Wir sind ausgebucht?

Der Partnerbetrieb

Zwiglhof in Innichen

Der Bergbauernhof Zwiglhof ist ein Südtiroler Familienbetrieb. Seit über 200 Jahren befindet er sich im Besitz der Familie Burgmann, die ihn selbstverständlich heute noch führt. Bis zur Übernahme durch den Jungbauern Michael wurde hauptsächlich die Viehwirtschaft betrieben.

www.zwiglhof.com

Frage uns einfach und schnell über unser Kontaktformular an und wir melden uns schnellstens bei dir!

I - 39038 Innichen/San Candido (Südtirol / Sudtirolo)

Datenschutz

1 + 5 =

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr lesen