Die Infomappe

Willkommen am
Bergbauernhof Glinzhof

Herzlich Willkommen,
schön, dass Sie bei uns sind!

Urlaub auf dem Bauernhof – Urlaub in Südtirol. Unser exklusiver Bergbauernhof liegt auf 1.500 m oberhalb von Innichen an der Sonnenseite des Hochpustertales. Die Sextner Dolomiten und der Hausberg Haunold direkt gegenüber von unserem Bergbauernhof lassen dich auf ein wundervolles Panorama blicken.

Der Bergbauernhof Glinzhof ist mit 5 Blumen ausgezeichnet, damit Sie in Ihrem Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol nicht auf Komfort und Luxus verzichten müssen.

Auf den nachfolgenden Seiten haben wir allerlei Interessantes über Südtirol und Tipps sowie Wissenswertes zu Ihrem Aufenthalt bei uns gesammelt – stöbern Sie und planen Sie jederzeit Ihre Unternehmungen.

Wir wünschen Ihnen unvergessliche Tage mit Ihren Lieben!
Ihre Gastgeber, Familie Jud

Sie haben eine Frage oder ein Anliegen?
Dann wenden Sie sich gerne an uns.

Glinzhof
Fam. Jud
I – 39038 Innichen
Tel.: +39 329 2292992
Mail: info@glinzhof.com

Gut zu wissen

Hier finden Sie alles Wichtige rund um Ihren Aufenthalt am Glinzhof.

Sollten Sie weitere Fragen oder Anliegen haben, dann melden Sie sich gerne bei uns.

Check In & Out

  • Check in:
    Das Zimmer kann ab 14:00 Uhr bezogen werden.
    (Nach Absprache auch früher).
  • Check Out:
    Das Zimmer soll bis spätestens 10:00 Uhr des Abreisetages freigegeben werden.
    (Nach Absprache auch später).
  • Late Check Out:
    Wenn wir das Zimmer nicht unmittelbar benötigen kann es auch später freigegeben werden.
    Der Preis für den Late Check Out beträgt 100 Euro pro Zimmer.
    Möglich ist auch das Zimmer freizugeben und nur den Wellnessbreich zu nutzen.
    Hier beträgt der Preis 50 Euro pro Zimmer.

Sollten Sie früher abreisen müssen als gebucht, berechnen wir für die verbleibenden Tage 100% des Tagespreises.

Essenszeiten

  • Frühstücksbuffet täglich von 7:30 bis 10:00 Uhr in der Bauernstube des Bauernhauses
  • Abendessen von 18.30 bis 19.30 Uhr,
    In der Bergstube oberhalb des Glinzhofes.
  • Montag Abend ruht unsere Küche!

WLAN-Zugang

Im Haus steht unseren Gästen ein kostenloser und freier WLAN-Zugang zur Verfügung.

Um allen einen zuverlässigen Dienst zu bieten, bitten wir das WLAN maßvoll zu nutzen.

Passwort: glinzhof

Parkplätze – Garage – Ladestationen

Überdachte Autoabstellplätze befinden sich direkt vor dem Bauernhof.
Beliebt (weil mehr Platz) sind auch die Parkplätze an der Scheune.

Auch Motorräder, Bikes oder andere Geräte können hier abgestellt werden.

Garage: Ein besonderer Service ist unsere beheizte Garage.
Auf Wunsch kann ein Stellplatz hier gemietet werden.
Der Preis beträgt 10 Euro pro Tag.

Ladestationen:
Von 9 bis 15 Uhr und bei Sonnenschein kann das Auto kostenfrei geladen werden.
Von 15 bis 9 Uhr und wenn keine Sonne scheint berechnen geben wir den Einkaufspreis von 0,56 €/kWh weiter.

Telefonnummern

Einige der wichtigsten Telefonnummern während Ihres Aufenthalts finden Sie hier:

Gäste A-B-C

A – Aufenthaltsraum

Unsere Bauernstube (Frühstücksstube) steht den Gästen rund um die Uhr zur Verfügung.

B – Bibliothek

In der Stube finden Sie unsere kleine Hausbibliothek.

Bademäntel + Badetücher + Handtücher

Die Bademäntel wechseln wir gerne bei einem Aufenthalt von mehr als 7 Nächten.
In der Duschkabine abgelegte Bade- oder Handtücher werden gewechselt!
Im Sinne der Nachhaltigkeit bitten wir diesen Service maßvoll zu nutzen!

D – Drei Zinnen mit Bus oder Auto

Die Drei Zinnen sind einer unserer Hotspots!
Besonders im Juli + August empfehlen wir die Auffahrt mit dem Bus!!!
Neben dem Umweltschutz ist auch der reservierte Sitzplatz ein großer Vorteil
Infos und Reservierung:

Drei Zinnen ab Toblach (Busbahnhof)
Drei Zinnen ab Innichen (Haltestelle Haunold)

E – Energiegewinnung

Der Umwelt zuliebe produzieren wir die gesamte Energie direkt am Hof.

  • Holzpellets : 120 KW Wärme
  • Photovoltaikanlage: 160 KW Strom
  • Wärmepumpe: 60 KW Wärme

Nahezu 100 % der benötigten Energie (Strom, Wärme, Mobilität) werden CO2–neutral mit Holz und Sonnenenergie produziert.

F – Feedback

Für konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge haben wir immer ein offenes Ohr!

Fischleintal

Das Fischleintal ist in den Sommermonaten zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Bus!
Infos findet man hier:

Fischleintal

G – Getränkeschrank

Am Ende des Hausganges im Erdgeschoß des Bauernhauses befindet sich unser Getränkeschrank.
Unsere Gäste können sich daraus bedienen.
An der Tür hängt ein Getränkezettel, wo Sie Ihren Namen/Zimmernummer eintragen und die konsumierten Getränke eintragen.
Gläser finden Sie im Getränkeschrank oder auch in der Stube.
Ein frisch gezapftes Bier oder auch einen Nachmittagskaffee gibt es bei Alexia, Manfred oder Max.
Getränke in der Bergstube werden von unseren freundlichen Serviceleuten serviert und auf das Zimmer geschrieben.

Gesellschaftsspiele

In unserem Spieleschrank unter der Treppe im Erdgeschoß finden Sie unsere Sammlung an Gesellschaftsspielen.

Gäste A-B-C unseres Tourismusvereins

Noch viel mehr Infos bietet das Gäste A-B-C unseres Tourismusvereins!

Hier klicken

Geführte E-MTB-Touren

In Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein bietet Rudy geführte E-MTB-Touren!

Für Infos klicke hier

H – Haustiere

Haustiere sind bei uns erlaubt und willkommen.
Bitte bei der Anmeldung angeben.
Der Preis beträgt normalerweise 30 Euro pro Tier und Tag.
Das ganze Haus wird täglich gründlich gereinigt.
Somit werden auch die anderen Gäste nicht negativ von Haustieren beeinträchtigt.
Im Wellnessbereich haben Tiere natürlich keinen Zutritt.

Hüttenverzeichnis

Unter folgenden Link sind alle Hütten ersichtlich mit Kontakt und Öffnungszeiten/Ruhetage!

Hüttenverzeichnis

Hofführung

Es ist uns immer wieder eine große Freude, Ihnen unseren Bauernhof bei einer kleinen Führung zu zeigen!

Anmeldung bei Alexia und Manfred.

K – Kühlschrank

Im Keller des Bauernhauses befindet sich ein Kocheck mit Kühlschrank.

M – Mülltrennung

Der Umwelt zuliebe wird der gesamte Hausmüll getrennt (Glas, Metall, Papier, Plastik, Biomüll, Tetra, PET, Batterien).
Links neben der Eingangtüre zum Bauernhaus können die Gäste auch selbst den Müll entsorgen.
Wir bitten unsere Gäste bei der Mülltrennung aktiv mitzuhelfen und den Müll selbst zu 99% zu trennen!
Windel und Hundekot bitte in den grünen Sack (Restmüll) entsorgen.
Essensreste können gerne an die Tiere verfüttert werden: Einfach über den Holzzaun werfen.

N – Notfälle

Jederzeit sind wir für kleine oder große Notfälle erreichbar unter +39 329 2292992 (Handy Manfred).
Manfred ist aktiver Feuerwehrmann und kann nahezu alle Notfälle bewältigen oder Verstärkung anfordern.
Die allgemeine Notrufnummer ist 112.

P – Ponyreiten

Jeden Montag und Donnerstag treffen wir uns um 10.00 Uhr beim Tischtennistisch zum Ponyreiten!
Meist nehmen wir auch den Esel Peter und die Lamas mit!
Silvana ist unsere Fachfrau bei den Tieren!

Pragser Wildsee mit E-Bike, Bus oder Auto

Der Pragser Wildsee ist ein Juwel und dementsprechend viel besucht!
Besonders im Juli + August empfehlen wir die Auffahrt mit unseren E-Bikes oder dem Bus

Infos und Reservierung:

Pragser Wildsee ab Toblach (Busbahnhof)
Pragser Wildsee ab Innichen (Haltestelle Haunold)

Plätzwiese

Die Plätzwiese ist eines der schönsten Hochplateaus der Alpen!
Besonders im Juli + August empfehlen wir die Auffahrt mit unseren E-Bikes oder dem Bus
Infos und Reservierung:

Plätzwiese umweltfreundlich

Muss es doch eine Auffahrt mit dem eigenen Auto sein haben wir hier die Infos:

Plätzwiese mit dem Auto

R – Rauchen

Wir sind absolutes Nicht-Raucher-Haus.
Aus Überzeugung!
Das Rauchen innerhalb des Gebäudes ist untersagt.
Auch auf den Balkonen ist das Rauchen nicht erwünscht.

Rechnung

Am Ende des Urlaubes können Sie bei uns neben Bargeld auch Scheck, Bankomat und Kreditkarte (nicht AMEX) als Zahlungsmittel nutzen.
Bei Zahlung mit Bargeld gewähren wir einen Preisnachlass von 2%!

S – Sportausrüstung

Folgende Geräte können Sie sich bei uns ausleihen:

  • Wanderstöcke
  • Kletterausrüstung
  • Rodeln
  • Schneeschuhe
  • Federball
  • Federball- u. Tennisschläger
  • E-Mountainbike
  • Mountainbike

Safe

Im Kleiderschrank finden Sie einen Zimmersafe! Bei der Abreise bitten wir Sie den Safe immer offen zu lassen!

Ski & Sportraum

In der Garage befindet sich der Ski + Sportraum.
Dort können Sie sämtliche Sportgeräte abstellen.
Auch ein Schuhtrockner ist dort zu finden.
Bikes und größere Gegenstände können Sie gerne in der Garage abstellen.

T – TV

Grundsätzlich gibt es in unserem Haus keine TV-Geräte.
Sollten Sie dennoch ein TV-Gerät im Zimmer benötigen, kann es zu einem Tagespreis von 20 Euro gemietet werden.
Wir empfehlen (besonders mit Kindern!) auf ein TV-Gerät zu verzichten.

Tages WC

Im Erdgeschoß am Ende des Hausganges finden Sie an der linken Seite ein WC!

Trinkwasser

Das gesamte Wasser am Glinzhof ist reinstes Trinkwasser aus der hofeigenen Quelle
Besonders am Hofbrunnen ist das Wasser ideal zum Befüllen von Trinkflaschen
Unsere Gäste sind immer wieder begeistert wie weich unser Wasser ist…

Taxi

Ein Taxi zu finden kann bei uns leider oft sehr mühsam sein.
Deshalb bieten wir einen hauseigenen Service an.
Ein Weg Glinzhof/Innichen kostet ca. 15 Euro.

Als externe Taxis empfehlen wir:

V – Verbandszeug

In unserer Hausapotheke haben wir Pflaster, Verband, Salbe, usw.

W – Wäsche

Gerne können wir Wäsche waschen, trocknen und bügeln.

Preis pro Füllung:

  • Waschen: 10 Euro
  • Trocknen: 10 Euro
  • Bügeln: 10 Euro

In der Duschkabine abgelegte Handtücher werden gerne gewechselt! Bitte bedenkt, dass jedes Waschen die Umwelt belastet durch Energie- und Waschmittelverbrauch…

Wander- und Biketips

Gerne sind wir bei der Tourenplanung behilflich.
Kartenmaterial inkl. persönlicher Beratung stellen wir gerne bereit.
Besonders hilfreich ist unsere Collection auf

www.komoot.de

Wellnessbereich

Der Fitnessraum und der Ruhebereich ist rund um die Uhr zugänglich.
Der Pool ist rund um die Uhr nutzbar.
Der Saunabereich ist täglich geöffnet von 15 bis 19 Uhr

Wetterbericht

Die globalen Wetterdienste von wetter.de,meteo.it, usw sind für unser Gebiet wenig treffsicher.
Die besondere Lage (im Norden Italiens, Alpensüdseite, Nähe zu Österreich) bringt die Algorithmen zum Schwitzen…

Der einzig genaue Wetterbericht:

Wetter Südtirol

Sehr hilfreich ist das Regenradar:

Regenradar

Z – Zimmerschlüssel

Für die Zimmer und Suiten im Bauernhaus kann der Schlüssel neben der Frühstücksstube am Schlüsselbrett aufgehängt werden.
Für die Suiten 10+11+12 befindet das Schlüsselschränkchen hinter der Eingangstür zum Chalet.
Wir bitten Sie, besonders am Urlaubende den Schlüssel nicht versehentlich mit auf die Heimreise zu nehmen.
Sollte es dennoch vorkommen bitten wir eine baldige Rücksendung des Schlüssels.

Die Gastgeber

Dürfen wir uns vorstellen?

Wir 4, Alexia & Manfred mit klein Max und Marie führen mit voller Hingabe unseren kleinen, aber sehr feinen und exklusiven Bergbauernhof.

Nochmals ein herzliches Grüß Gott von unserer Seite und genießen Sie Ihren Aufenthalt!

  • Manfred
    ist der Denker und Lenker am Glinzhof: Neue Ideen – urig und echt verpackt, lassen die Gäste immer wieder erstaunen.
  • Max
    ist der Wirbelwind im Haus. Stets gut gelaunt und immer kontaktfreudig empfängt er auf seine Weise Groß und Klein.
  • Alexia
    ist die gute Seele des Hauses! Ihr sonniges Gemüt steckt an; die liebe und natürliche Art verwöhnt.
  • Marie
    unsere Kleinste hält uns mit Ihrer Energie ganz schön auf Trab!

Unser Hof

In erster Linie ist unser Bergbauernhof ein Platz in den Dolomiten, zum Entspannen und Wohlfühlen, hoch über dem Pustertal auf 1.500 m Meereshöhe.
Die urgemütliche und wohlige Atmosphäre eines Bergbauernhofes wurde mit dem Komfort der heutigen Zeit vereint.

Hier riecht man das Bergwiesenheu und die natürlichen Hölzer, genießt die sonnige Panoramalage und spürt die reine Bergluft.
Aber auch die hofeigenen Produkte und die ehrliche und herzliche Gastfreundschaft lassen den Menschen wieder die Ruhe finden die im alltäglichen Leben so oft verloren geht.

Falls Sie irgendwelche Fragen haben oder Ihnen etwas interessantes am Hof auffällt, stehen wir jederzeit zur Verfügung. Gerne können Sie die Tiere in unserem Stall besuchen. Wir bitten die Eltern, die Kinder immer zu begleiten!

Ponyreiten

Jeden Montag und Donnerstag treffen wir uns um 10.00 Uhr im Stall zum Ponyreiten!

Was es zu entdecken gibt

Kühe

Unsere Kühe werden zweimal täglich gemolken. Deren Milch wird an die örtliche Käserei geliefert, welche daraus köstlichen Käse, Joghurt, Butter, Topfen und einiges mehr produzieren. Gerne können Sie beim Melken zuschauen und / oder Milch verkosten. Geben Sie uns einfach Bescheid wie viel Liter Sie wünschen. Wir weisen darauf hin, dass die Milch direkt von der Kuh kommt, sie ist nicht pasteurisiert. Wir empfehlen sie vor dem Trinken zu Erhitzen.

Hühner

Unsere freilaufenden Hühner können Sie den ganzen Tag beobachten. Gerne können wir Ihnen unsere hofeigenen Eier bringen. Geben Sie uns einfach kurz Bescheid.Hund, Katzen, Ponys, Esel, Lama

Unser Haushund Schnuffi, die Katzen, unser Pony Willi, Esel Peter und die Lamas sind treue und liebe Spielgefährten für Alt und Jung. Wir bitten Sie aber stets zu beachten, dass Tiere immer unberechenbar sind. Schnuffi und unsere Katzen dürfen überall am Bauernhof sein. Einzig in der Stube und in den Zimmern sind Sie nicht erwünscht.

Unser Kräutergarten

An der Talseite des Hofes befindet sich der reichhaltige Bio-Gemüsegarten. Bio-Kräuter wie Dill, Estragon, Kerbel, Majoran, Melisse, Minze, Oregano, Petersilie, Rosmarin, Rucola, Salbei, Schnittlauch, Thymian, Bärlauch werden in den Hochbeeten angebaut. Das frische Gemüse und die Kräuter werden täglich zu den Speisen serviert.

Streuobst

Beim Anstieg zur Bergstube haben wir im Sommer 2014 folgende Obstbäume gepflanzt:

  • Äpfel
  • Birnen
  • Kirschen
  • Marillen
  • Zwetschgen

Am Ende des Zaunes in der Nähe des Trampolins haben wir Sträucher gepflanzt:

  • Himbeere
  • Johannisbeere
  • Stachelbeere

Sämtliche Früchte können geerntet und gegessen werden.

Hofchronik

  • 1604: Bei Sanierungsarbeiten wird ein Holzbalken gefunden mit der Inschrift 1.604 n. Chr. Es kann davon ausgegangen werden, dass der Hof um diese Zeit erbaut wurde.
  • 1945: Geburt von Jakob
  • 1947: Geburt von Selbenbacher Maria
  • 1970: Der Glinzhof wird mit einer Zufahrtsstraße erschlossen
  • 1973: Jakob übernimmt den Hof und heiratet Frau Selbenbacher Maria
  • 1975: Sohn Manfred wird geboren
  • 1976: Angelika wird geboren
  • 1977: Die ersten Gäste „verirren“ sich auf den Glinzhof. Dieses Ereignis soll die Geschichte des Hofes nachhaltig prägen. Das deutsche Pärchen bleibt nur eine Nacht und gibt Mutter Maria ein Trinkgeld. Dieses Trinkgeld war mehr als Vater Jakob in einem Monat mit den 2 Kühen im Stall verdient. Mutter Maria geht ein Licht auf! Eine völlig neue Einnahmequelle wird als Zuerwerb entdeckt. Vater Jakob winkt aber pessimistisch ab. Er glaubt nicht daran, dass Leute hier herauf kommen. Mutter Maria als treibende Kraft gibt nicht auf und hat schon bald die ersten „richtigen“ Gäste.
  • 1978: Das eine Zimmer wird sehr gut vermietet. Eine Lizenz zur Vermietung von Gästebetten wird bei der Gemeinde beantragt. Somit ist der Glinhof der erste Betrieb mit Urlaub auf dem Bauernhof.
  • 1979: Weitere 2 Zimmer kommen hinzu, die Arbeiten werden meist von Jakob verrichtet.
  • 1984: Der gesamte Dachstuhl wird erneuert, 3 weitere Gästezimmer kommen hinzu.
  • 1999: Sohn Manfred übernimmt den Hof
  • 2001: Vater Jakob verstirb nach kurzer Krankheit
  • 2002: Der alte Stall wird abgetragen und durch ein zeitgemäßes Wirtschaftsgebäude ersetzt.
  • 2003: Die Gesamte Energieversorgung wird auf erneuerbare Quellen umgerüstet. Solaranlage, Hackschnitzelheizung und Fotovoltaikanlage liefern ab sofort den gesamten Energiebedarf!
  • 2006: Die Bergstube wird erbaut. Ab nun essen die Gäste des Glinzhofes in der Bergstube.
  • 2007: Angelika heiratet Michael vom benachbarten Zwiglhof
  • 2007: Der Glinzhof in tiefer Trauer; Mutter Maria verstirb nach einem kurzen aber schweren Krebsleiden
  • 2008: Der Glinzhof wird generalsaniert, ein Wintergarten an der Südseite angebaut
  • 2009: Ein Meilenstein für die Zukunft: Manfred heiratet seine große Liebe Alexia
  • 2010: Der kleine Max wird geboren
  • 2011: Die Parkplätze werden überdacht und das Chalet kommt als 3. Gebäude zum Glinzhof
  • 2012: Errichtung eines Blockheizkraftwerkes zur Erzeugung CO2-neutralem Strom und Wärme
  • 2013: Die kleine Marie erblickt das Licht der Welt und macht somit unsere Familie komplett
  • 2014: Der Glinzhof erreicht als erster Bauernhof in Südtirol die max. Einstufung von 5 Blumen.
  • 2015: Was wir immer schon hatten wird nun amtlich: Wir sind nun Bio-Zertifiziert

Kulinarik

Nur das Beste ist das Motto unseres Hauses. Lassen Sie sich mit ausgewählten exklusiven Produkten aus der Gegend und unserer eigenen Landwirtschaft verwöhnen. Frische und hochwertige Bioprodukte sind die Grundlage bei der Zubereitung unserer typischen Südtiroler Küche.

Mal extravagant, mal urtypisch – die Gerichte sind vielfältig.

Frühstück

Ein genussvolles Frühstück ist die Basis für einen kraftvollen Tag in den Bergen.

Frisches Brot vom Bäcker, Kuchen, Honig, Marmeladen, Fruchtsaft, Vollkornmüsli, frisches Obst, Speck, Salami vom Schaf, Kaminwurzen, Käse und Eier stehen täglich am Buffet.

Neben „normalem“ Frühstückskaffee bereiten wir gerne auch leckeren Espresso, Macchiato, Cappuccino, Lattemacchiato vom Südtiroler Kaffeeröster Caroma.

Unser erlesener biologischer Tee kommt von Viropa.

Abendessen

Täglich frisch zubereitete Speisen aus hochwertigen Rohstoffen der eigenen Landwirtschaft.

Jeweils am Morgen erfahren unsere Gäste das Abendmenü, das aus Salatbuffet, Vorspeise, Hauptspeise und Nachtisch besteht. Sollten wir mit unserem Vorschlag nicht den Geschmack treffen können gerne auch Alternativen gewählt werden.

Bei der Zubereitung legen wir allergrößten Wert auf frische und hochwertige Bioprodukte.

Außer am Montag Abend: Da ruht unsere Küche!

Informationen zum Abendessen

  • Grundsätzlich gibt es bei uns ein Salatbuffet, Vor-, Haupt- und Nachspeise.
  • Schon beim Frühstück bzw. bei der Anreise können Sie das Menü für Abends auswählen..
  • Der größte Teil des Essens stammt aus Rohprodukten unserer Bio-Landwirtschaft.
  • Hauptsächlich werden typische Tiroler Gerichte aufgetischt.
  • Im Preis inbegriffen sind das Essen und das Naturwasser.
  • Andere Getränke entnehmen Sie bitte aus unserem Sortiment!
  • Sämtliche Konsumationen werden auf Ihr Zimmer aufgeschrieben und am Ende des Urlaubs verrechnet.
  • Sollten Sie einmal auswärts zu Abend essen wollen, bitten wir uns dies am jeweiligen Morgen mitzuteilen. Ein Betrag von 15 €/Person werden dann abgezogen.
  • Auch Freunde oder Bekannte können gerne bei uns auf Voranmeldung essen. Das Menü kostet 22 €/Person.

Für Kinder

Kinder essen in der Regel das vorgeschlagene Abendessen. Oft sehr zum Erstaunen der Eltern!

Gerne können aber auch spezielle Speisen wie Nudeln, Grillschnitzel, Würstchen,… zubereitet werden. Zu jeder Tages- und Nachtzeit kann gerne eine der Küchen zum Zubereiten von kleinen Speisen benutzt werden.

Flaschenwärmer und Mikrowelle stehen sowieso immer bereit.

Für Vegetarier

Sie leben vegetarisch oder vegan und möchten im Urlaub nicht nur die Landschaft sondern auch das Essen so richtig genießen?

Sehr gerne sind wir Ihnen dabei behilflich und stellen vegetarische Verpflegung zur Verfügung.

Bei uns ist noch kein Vegetarier und Veganer hungrig vom Tisch gegangen. Bitte teilen Sie immer bei Anfrage bereits mit, dass Sie Vegetarier sind, damit sichergestellt werden kann, dass Sie oder Ihre Kinder vor Ort dann auch wirklich nur die Speisen bekommen, die Sie auch essen wollen/dürfen.

Für Allergiker

Als Allergiker hat man es oft nicht leicht. Es ist wichtig im Urlaub eine Unterkunft zu finden, die so wenig Allergene wie möglich bietet.

Am Glinzhof findet man viele Faktoren die den Urlaub für Allergiker erleichtern:

  • Die Höhenlage (1.500 m) mit sauberer Luft
  • Rauchverbot im gesamten Haus schon seit mehr als 30 Jahren
  • Bodenbeläge aus unbehandelten Lärchenholz
  • Zentralstaubsauganlage mit gewaschener Abluft nach außen
  • Tägliche Reinigung des gesamten Hauses
  • Biologische Bauausführung mit Naturbaustoffen
  • Totaler Verzicht auf Lacke und Kunststoffe bei der Einrichtung
  • Eigene Allergikerzimmer (Haustiere tabu!)
  • Gesunde Materialien bei Textilien und Ausstattung

Rücksicht vom Bett bis zur Pfanne! Unsere Küche stellt sich gerne auf die Bedürfnisse von Nahrungsmittel-Allergikern ein.

Für Zöliakie

Bei uns werden Produkte von Dr. Schär für die Zubereitung der glutenfreien Speisen verwendet.

Liegt eine Allergie vor?

Bitte teilen Sie immer bei Anfrage bereits mit, dass eine Allergie vorliegt, damit unsere Küche Sie gut beraten kann und damit sichergestellt werden kann, dass Sie oder Ihre Kinder vor Ort dann auch wirklich nur die Speisen bekommen, die Sie auch essen dürfen.

Oft ist das Mitbringen der eigenen und gewohnten Produkte das Beste. Gerne könne Sie diese bei uns lagern.

Am Montag Abend ruht unsere Küche!

Deshalb finden Sie hier einige persönliche Empfehlungen.

Wir empfehlen überall schon gegen 18.00-18.30 Uhr zu speisen. Später wird es überall recht voll und eventuell auch etwas chaotisch.

Ein Hinweis, dass Ihr Glinzhof-Gäste seid, kann eine Reservierung erleichtern 🙂

Wir empfehlen diese Betriebe:

Kugler`s Speckstube
Auch zu Fuß (ca. 1 Stunde) oder mit E-Bike (ca. 15 min) erreichbar
Reservierung am Besten per WhatsApp +39 329 1285456

Luis Alm
In Sexten Talstation Rotwandbahn
Reservierung per Telefon oder WhatsApp +39 347 220 6832

Restaurant/Pizzeria Hans
In Toblach an der Hauptstraße
Reservierung per Telefon +39 0474 972187

Gröberhütte
In Vierschach an der Helm Talstation.
Reservierung per Telefon +39 0474 916158

Pizzeria/Restaurant Helmhotel
In Vierschach an der Hauptstraße.
Reservierung per Telefon +39 0474 910103

Lust auf ein Rezept?

In Südtirol ist das Kartoffel-Rindfleisch Gröstl ein beliebtes Gericht.

Das Südtiroler Bauerngröstl ist herzhaft, deftig, lecker und eigentlich ein typisches Wintergericht. Aber auch im Sommer wird es oft auf Almhütten, in Berggasthöfen oder Buschenschänken serviert. In der heißen Pfanne begrüßt das Gröstl den Tisch, meist ziert ein Spiegelei das Haupt der Speise.

Das würzige Bauerngröstl hat es verdient immer wieder erwähnt zu werden. Ein Gröstl kann auf viele verschiedene Varianten zubereitet werden, die typischen Zutaten sind Kartoffeln, gekochtes Rindfleisch und Zwiebeln. Aber grundsätzlich ist ein Gröstl auch eine hervorragende Art um Speisereste zu verarbeiten.

Hier das Originalrezept für ca. 4 Personen:

Zutaten:

  • 500g festkochende Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • etwas Öl
  • 400g gekochte Rindsschulter
  • Salz
  • Pfeffer Majoran
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/8 l Fleischsuppe
  • Petersilie

Zubereitung:

Kartoffeln mit der Schale dämpfen, schälen und auskühlen lassen. Die Kartoffeln und das gekochte Rindsfleisch in gleichmäßige, kleine Scheiben schneiden. Die Zwiebeln klein würfeln und anrösten. Kartoffeln dazugeben, würzen mit Salz, Pfeffer, Majoran und Lorbeerblatt und alles gut durchrösten. Geschnittenes Fleisch dazugeben, mit etwas heißer Fleischsuppe aufgießen, gut durchschwenken und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Das Gröstl kann mit Speck-Kraut-Salat oder mit einem Spiegelei serviert werden.

Hofeigene Produkte

Ein Urlaub auf dem Bauernhof ist die beste Gelegenheit, täglich frische und leckere Bio-Produkte aus eigenem Anbau oder der Region zu genießen.

Viele Produkte die Sie während des Urlaubes bei uns genießen können auch im Hofladen erworben werden.

Unser Hofladen

In unserem kleinen Hofladen können Sie folgende hofeigene Produkte erwerben:

 

  • Kaminwurzen
  • Eier
  • Geräuchertes Rindfleisch
  • Sirupe
  • eingelegte Pilze
  • Kräuter
  • Säfte
  • Arnikaeinreibe
  • Heidelbeerschnaps
  • Zirbenspäne …
Eier
Die Eier von unseren freilaufenden Hühnern werden täglich gesammelt und natürlich für Ihr Bauernfrühstück verwendet. Gerne können wir Ihnen unsere hofeigenen Eier für Ihre Eigenkreationen bringen. Geben Sie uns einfach kurz Bescheid.

Obst & Gemüse
Unsere herrliche Lage erlaubt es viele verschiedene Obst- und Gemüsesorten anzubauen. In unserem Eingangsbereich stellen wir vom Frühjahr bis zum Spätherbst je nach Verfügbarkeit frisches Obst und Gemüse bereit. Greifen Sie zu!

Kräuter
Im Kräutergarten vor dem Haus gedeihen viele gesunde und leckere Kräuter wie Schnittlauch, Basilikum, Rosmarin, Petersilie und Salbei. Bitte bedienen Sie sich und verleihen Sie Ihren Speisen die nötige Würze.

Fleischprodukte
In unserem kleinen Hofladen können Sie folgende hochwertigste Produkte erwerben:
Kaminwurzen, Eier, geräuchertes Rindfleisch, Sirupe, eingelegte Pilze, aromatische Kräuter, Fruchtsäfte, Arnika-Rub, Blaubeerschnaps, Zirbenspäne (siehe Anhang Zirbe!) …

Arnikareibe & Zirbenspäne
Je nach Ernte kochen wir verschiedene Marmeladen ein und bieten Ihnen folgende Sorten: Marille, Erdbeere, Blaubeere, Himbeere und Johannisbeere.

Wellness & Spa

Pool:

An der Südseite des Bauernhauses befindet sich unser neuer Panoramapool.
Der Pool darf zu jeder Tages- und Nachtzeit genutzt werden.

 

  • Die Wasseraufbereitung erfolgt chlorfrei mit Aktivsauerstoff, Kupfer- und Silberionisierung und einer UV-Behandlung.
    Bei ganz bestimmten blonden Haaren kann es durch das Kupfer im Wasser zu einer blauen Tönung an den Haarenden kommen.
    Mit Vitamin C (Aspirin oder Zitronenwasser) kann das wieder ausgewaschen werden.
  • Die Abdeckung des Pools dient der Wärme- und Wassereinsparung und ganz besonders der Sicherheit. Der blaue Taster „Pool open“ öffnet jederzeit die Abdeckung.
  • Wenn möglich, sollte die Abdeckung nach dem Schwimmen wieder geschlossen werden.
  • Schlüsselschalter auf „close“: Abdeckung schließt zu 2/3.
  • Nach dem Piepston nochmals den Schlüsselschalter auf „close“ und die Abdeckung schließt vollständig.

Ruheräume:

Die Ruheräume sind 24/24 Stunden für unsere Gäste geöffnet.
Wir bitten in diesem Bereich niemanden zu stören…

Sauna:

Der Saunabereich ist täglich verfügbar von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr.
Auf Anfrage auch vor- und nachher.
Aus hygienischen und gesundheitlichen Gründen gilt ein Textilverbot.
Wir bitten jedoch um Nachsicht, wenn italienische Gäste aufgrund erhöhter Schamgefühle gelegentlich mit Badekleidung in der Sauna sitzen!
Als Unterlage findet man bei allen Saunen kleine Unterlagen.

Wir haben 4 Saunas:

  • Finnische Sauna
  • Dampfsauna
  • Infrarotsauna
  • Salzsauna

Fitnessraum:

Die Geräte im Fitnessraum sind 24/24 Stunden nutzbar.

Das Pustertal

Die breite, flache Talsohle, an deren Seiten sich steile grüne Hänge erheben – es ist ein ungewohnter, fast schon etwas bizarrer Anblick, der sich an vielen Teilen des Pustertals bietet. Zugleich strahlt er eine märchenhafte Atmosphäre aus. Die Region umfasst eine landschaftliche Vielfalt, die von Grüntönen aller Art geprägt ist: saftige Wiesen, von bunten Tupfen gesprenkelt, tiefdunkle Nadelwälder, im Sonnenlicht schon golden schimmernde, sanfte Hügel, der gedeckte Farbton der Latschen auf nacktem Fels, der intensive Ton der ersten Gräser, die sich durch die Schneedecke kämpfen.

Trotz der Höhe und der berüchtigten Kälte im Vergleich zu den wärmeren Regionen Südtirols kauern sich hier schon seit langer Zeit alte Bauernhöfe in die Weiden und Felder und sind zum Teil auch heute noch bewohnt: Der Besuch des Heimatmuseums Dietenheim zeigt, wie herausfordernd das Leben in den Bergen früher war und mit welchen Strapazen die Menschen täglich zu kämpfen hatten. Heute hingegen lässt sich das ländliche Leben genießen, ohne an Gemütlichkeit einbüßen zu müssen. Aber auch, wer es lieber etwas rustikaler mag, wird hier glücklich: Für die Abenteuerlustigen ist die Übernachtung auf einer Schutzhütte das absolute Highlight. Hautnah die Natur erleben, die Holzwand im Rücken, ein Glas in der Hand, während die Sonne rot hinter den Gipfeln der Berge versinkt. Ein einzigartiger kleiner Moment, in dem die ganze Schönheit dieses Landes spürbar wird.

Abseits

Die Rienz, die durch das Pustertal fließt, wird von vielen Seiten von kleineren Bachläufen genährt: Weit verzweigt sind die Täler im Osten Südtirols. Und hinter jedem Hügel, so scheint es, verbirgt sich ein neues Naturwunder. Das Ahrntal mit seinen stolzen steinernen Wächtern.

Antholz mit dem international bekannten Wintersportzentrum, indem vor allem Biathlonrennen ausgetragen werden. Das Pragser Tal, das am Ende von der Perle der Dolomiten gekrönt wird. Das Städtchen Bruneck mit seinem reichen kulturellen Treiben. Innichen mit seiner romanischen Stiftskirche.

Dabei liegt das Pustertal selbst mit seinem engen Taleingang etwas abgegrenzt vom Rest des Landes. Der Dialekt variiert gefühlt mit jeder Flusswindung, genauso wie das althergebrachte Brauchtum mit seinen kleinen Ritualen und großen Festen. Und die offene Art der Menschen lädt jeden dazu ein, diese Traditionen mit ihnen zu teilen.

Abgelichtet

Einige Orte im Pustertal haben sich bis zu weltweiter Berühmtheit aufgeschwungen. Der von mächtigen Felsen und bewaldeten Hängen umgebene Pragser Wildsee etwa war schon Schauplatz von Film und Fernsehen. Seine übersinnliche tiefgrüne Farbe verzaubert jährlich zahllose Besucher aus allen Teilen der Welt.

Die drei Zinnen hingegen ragen mit ihrer charakteristischen Form wie drei Finger aus dem felsigen Untergrund. Die imposante Formation ist ein perfektes Motiv für Naturfotografen. Wenn sich darüber nachts die funkelnde Milchstraße entfaltet, überzieht sie den Ort mit ihrem sanften Schein und vereint sich mit den drei schwarzen Silhouetten zu einem magischen Ensemble.

Abheben

So zahlreich wie die Seitenarme des Pustertals sind hier auch die Möglichkeiten, einen Tag unvergesslich zu machen. Wander- und Fahrradwege für die ganze Familie führen entlang der Fluss- und Bachläufe in allerlei verborgene Winkel und Ecken und an Plätze, an denen die Welt plötzlich weit entfernt scheint.

Ein besonders eigenwilliger Blick auf das Land offenbart sich aus anderen Blickwinkeln: Wer es beim Wildwasserraften mit den eisigen Fluten aufnimmt oder sogar die Schwerkraft mit einem Gleitschirm herausfordert, lernt die Elemente kennen, die diese wunderschöne Landschaft gemeinsam errichtet haben.

Wenn der Boden weit unten zurückbleibt, vor sich die Felswand, über sich nichts als der Himmel, dann wird die grenzenlose Freiheit erfahrbar, die tief in uns allen steckt. Sie spürt, wer über eisige Pisten fliegt, den letzten Schritt zum Gipfel tut oder einfach nur vor dem monumentalen Zeugnis natürlicher Kräfte innehält und das atemberaubende Panorama auf sich wirken lässt. Hier werden Mensch und Natur eins.

Einsamkeit und buntes Treiben, verschneite Berggipfel und buntgefleckte Wiesen: Das Pustertal ist ein Wirklichkeit gewordenes Märchen.

Shopping im Hochpustertal…

Öffnungszeiten:

  • Generelle Regelung: die genauen Öffnungszeiten sind jeweils am Geschäftseingang angeschlagen
  • MO – FR: 08.30/09.00-12.00 Uhr und 15.00-19.00 Uhr
  • Samstag: 08.30/09.00-12.00 Uhr
  • Samstag ganztägig: Dezember-Ostern und Juli-Mitte September
  • Sonn- und Feiertage: geschlossen, Ausnahmen sind angeschlagen
  • Die Bäckereien, Metzgereien und Sennereien öffnen am Morgen zwischen 07.00 und 8.30 Uhr, halten dafür am Nachmittag weniger lang geöffnet.

Geschäfte in Innichen – zusätzlich geöffnet:

  • ganzjährig: auch Samstagnachmittag geöffnet
  • Ende Juni – Mitte September: auch sonn- und feiertags geöffnet
  • Juli – August: sonn- und feiertags Turnus bei Lebensmittelgeschäften (genaue Infos im Tourismusverein Innichen)

Innichner Dorfplatzfreuden: 10.07. – 28.08.14

donnerstags Abendöffnung der Geschäfte 20.30 – 22.30 Uhr

E-Bike Verleih am Glinzhof

Gerne können Sie bei uns ein E-Bike ausleihen!

Wir verleihen:

  • 2 E-Fully-Bikes für Erwachsene (auch mit Kinderhänger)
  • 2 Kinder E-Bikes

1 E-Fully ist mit einer innovativen Navigationsfunktion ausgestattet für eine sehr einfache Tourenfindung!

Die Touren sind in unserer Komoot-Collection gelistet.

Alle Bikes sind GPS-geschützt.

Reservierungen bitte bei Alexia & Manfred bzw. in die Liste an der Bürotür eintragen.

Preise

Die Preise pro Bike für Erwachsene:

  • 10 Euro: Bis 9 Uhr
  • 15 Euro: Bis 13 Uhr
  • 30 Euro: Ganzer Tag
  • 15 Euro: Ab 13 Uhr
  • 10 Euro: Ab 18 Uhr

Kinder bezahlen die Hälfte

Frage uns einfach und schnell über unser Kontaktformular an und wir melden uns schnellstens bei dir!

I - 39038 Innichen/San Candido (Südtirol / Sudtirolo)

Datenschutz

3 + 1 =

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Mehr lesen