Südtirol


5 Gründe für Urlaub in Innichen

Kultur, Natur, Entspannung, Abenteuer und Kinderlachen.

Der Glinzhof liegt an der höchstgelegenen Bergstraße des hübschen Bergdorfs Innichen auf 1.500 m Meereshöhe. Unser Bauernhof steht auf der Sonnenseite des Hochpustertales in Südtirol und gewährt einen atemberaubenden Blick auf das Zentrum von Innichen, untermalt mit dem wundervollen Panorama der Sextner Dolomiten und des Hausbergs Haunold. Unser Heimatdorf gilt als einer der beliebtesten Urlaubsorte im Südtiroler Hochpustertal, da es eine bunte und faszinierende Mischung aus Kultur und Natur, Entspannung und Abenteuer zu bieten hat. Hier gibt es stets etwas zu erleben, egal zu welcher Jahreszeit man uns besucht oder welches Wetter in Innichen gerade herrscht.

Blick auf Innichen vom Glinzhof

Das perfekte Urlaubsziel!

Das Innichen für jeden Urlauber das perfekte Urlaubsziel ist - von Single, Paare, über Familie und Senioren bis hin zum Wellness-Liebhaber, Historiker oder Extremsportler - möchten wir Dir hiermit beweisen.

Willkommen in Innichen / San Candido - Wo bin ich hier eigentlich?

Die Marktgemeinde Innichen ist ein kleines Bergdorf (italienisch San Candido) mit etwa 3350 Einwohnern auf 1.175 m Meereshöhe. Es liegt im Hochpustertal im äußersten Osten Südtirols und befindet sich direkt am Talausgang des von Südosten einmündenden Sextentals, wo der Sextner Bach und der Fluss Drau aufeinandertreffen. Mit seinem städtischen Flair und mit seiner quirligen Fußgängerzone ist Innichen nicht nur die Shopping-Hochburg der Region, sondern bildet auch das wirtschaftliche Zentrum des Naturparks Drei Zinnen der Sextner Dolomiten. In Innichen gibt es alles, was das Herz begehrt: Von Bekleidung aller Marken über Schuhe, Sportartikel, Eis, Kinderspielzeug, Radverleih, Zeitungen und Tabak sowie Apotheke, Cafés und Restaurants!

In diesem Jahr feiern wir in Innichen 1250jähriges Bestehen und aufgrund dieses Jubiliäums finden ganzjährige Veranstaltungen zur Feier Innichens statt. Vor 1250 Jahren wurde hier im Jahr 769 ein Benediktinerkloster zur Missionierung gegründet, woraufhin sich das kleine Bergdorf zu einem religiösen Kultort mit großer Ausstrahlung entwickelte. Die geistliche Gemeinschaft von Innichen steigerte den Wert der Marktgemeinde enorm und hob das Dorf aus seinem ländlichen Umfeld deutlich heraus. Diese Sonderposition gegenüber seinen Nachbarn hat sich Innichen bis heute erhalten. Die Kernpunkte der Identität von Innichen sind sein kulturelles und religiöses Erbe, die ausgeprägte unternehmerische Gesinnung als Marktort und schließlich die Bedeutung als Verkehrsknotenpunkt mit weiten Verflechtungen. Daraus entwickelte sich das vielfältige Angebot an Aktivitäten und Veranstaltungen über alle Jahreszeiten hinweg, bei dem sich für jeden Urlaubsgeschmack etwas finden lässt.

1. Kultur: Kirchen, Friedhöfe und Museen - Was interessiert Dich am meisten?

Innichen steht definitiv für einen abwechslungsreichen Urlaub in den Bergen - nicht zuletzt aufgrund seiner spannenden Geschichte. Seinen Ursprung hat Innichen übrigens bereits im 4. Jahrhundert vor Chr., als sich ein keltischer Stamm am Talausgang des Sextentals niederliess. Du möchtest wissen, was Innichen historisch und kulturell zu bieten hat? Wir verraten es dir!

Pfarrkirche zum Hl. Erzengel Michael in Innichen

Pfarrkirche zum Heiligen Michael in Innichen

Sehenswert ist in Innichen die Pfarrkirche zum Heiligen Michael allemal. Diese römische Kirche stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde nach einem Feuer von 1735 bis 1760 stückchenweise barockisiert und somit zu einer der bedeutendsten Sakralbauten des Spätbarock in Tirol. Im Zuge der Renovierung wurde der Turm um ein achteckiges Stockwerk erhöht und mit einer Zwiebelhaube verschönert. Im Innenraum der Kirche kannst Du Flachkuppeln mit Fresken von Christoph Anton Mayr bestaunen. Auf dem Gewölbefresko über dem Altar sind St. Michael und die gefallenen Engel in der Hölle zu sehen. Die drei weiteren Gewölbefresken des Kirchenschiffes stellen den Hl. Michael als Besieger der bösen Mächte, als Schutzherr der Kirche und als Patron der Sterbenden dar. Darüber hinaus existieren weitere Ziermalereien von Christoph Anton Mayr an den Kirchwänden. Das Spitzbogenportal an der Südseite besteht aus älteren Bauteilen der Romantik und Gotik und wurde im dritten Viertel des 18. Jahrhunderts gestaltet.

Stiftskirche von Innichen

Stiftskirche Innichen

Die Stiftskirche von Innichen gilt als schönster Sakralbau romanischen Stils im Ost-Alpenraum und als ein absolutes Highlight. Als das im 8. Jahrhundert gegründete Benediktinerkloster um 1143 in ein Kollegiatstift umgewandelt wurde, begann man mit dem Bau der Stiftskirche. Ihre heutige Gestalt bekam sie aber erst um 1280. Der Glockenturm wurde sogar noch später in den Jahren 1320 bis 1326 errichtet. Das monumentale Mauerwerk erinnert an den Festungsstil der Kreuzritter und der vielen Burgen, die zur Zeit der Stauferkaiser errichtet wurden. Besonders sehenswert sind das romanische Kuppelfresko, die besondere Kreuzigungsgruppe und die symbolträchtige Krypta. Von Anfang Juni bis Anfang Oktober finden jeden Freitag um 16.00 Uhr kunsthistorische Führungen durch die romanische Stiftskirche und die Pfarrkirche zum Hl. Michael statt. Der Treffpunkt ist vor dem Tourismusverein Innichen.

Stiftsmuseum Innichen

Das Stiftsmuseum Innichen

Das Stiftsmuseum Innichen befindet sich direkt neben der Stiftskirche in einem nicht weniger geschichtsträchtigen Bau, dessen Äußeres seit dem 16. Jahrhundert unverändert geblieben ist. Der östliche Teil stammt noch aus Zeit des im Jahre 769 gegründeten Benediktinerklosters. Der westliche Teil wurde um 1385 gebaut und bekam im 16. Jahrhundert das bis heute erhaltene Aussehen. Um 1500 widmeten sich Maler der Brixner Schule den Ziermalereien um die Fenster. Das Erdgeschoss diente damals als Speisemagazine. Das obere Geschoss war in Kapitelsaal, Bibliothekszimmer, Archivraum, Stube und Arbeitsraum des Bibliothekars und Schulmeister unterteilt. Heute beherbergt das Haus neben dem Museum, auch das Archiv und die Bibliothek des Stiftes. Den Rundgang durch das Stiftmuseum mit seinen 7 Schauräumen können wir allen geschichtlich Interessierten ans Herz legen. Besichtigungen sind von Juni bis September, jeweils dienstags und samstags möglich.

Soldatenfriedhof Burg

Der Soldatenfriedhof "Burg"

Wie bereits erwähnt, hatte Innichen als Verkehrsknotenpunkt eine besondere Bedeutung inne - so auch während des 1. Weltkrieges von 1914 bis 1918. Aufgrund seiner Nähe zur Dolomitenfront wurden in Innichen mehrere Militärspitäler errichtet, in denen so viele Soldaten verstarben, dass sie nicht mehr auf dem Stiftsfriedhof beerdigt werden konnten. Daher wurde ein eigener interreligiöser Militärfriedhof angelegt. Bis November 1918 bestattete man im Soldatenfriedhof "Burg" über 700 namentlich bekannte Soldaten in Einzelgräbern und viele unbekannte Soldaten in einem Massengrab. Das Markenzeichen und der Zauber des Soldatenfriedhofes in Innichen sind seine Schlichtheit und Pflege.

Museum Dolomythos

Das Museum Dolomythos

Das Museum Dolomythos ist dem Weltnaturerbe Dolomiten gewidmet und liegt direkt im Zentrum der Fußgängerzone von Innichen. Es lädt jedermann von Klein bis Groß zu einer spannenden Zeitreise in die geheimnsvolle Welt dieser beeindruckenden Berge ein: wunderschöne Fossilien, Kristall- und Steinlandschaften, Dinosaurier oder der rätselhafte Aufstieg der Pflanzen - nur um einige Höhepunkte des Erlebnismuseums Dolomythos zu nennen. Für Kinder werden besondere Aktionen wie Schatzsuche, auf den Spuren von Dinosauriern, Goldsuche und mehr organisiert, damit garantiert keine Langeweile aufkommt.

Veranstaltungen in Innichen

Auch veranstaltungsmäßig hat Innichen einige Sensationen zu bieten. Das Jahr beginnt bei uns mit dem internationalen Schneeskulpturen-Festival und dem abendlichen Balloonglühen im Rahmen des Ballonfestivals. Im Frühjahr folgt die größte Ostereiersuche der Dolomiten und im Sommer bildet das Marktlfest in jedem ungeraden Jahr einen besonderen Veranstaltungshöhepunkt. Die Heugabel-Tage im Herbst und der traditionelle Weihnachtsmarkt mit einheimischen Kunsthandwerk und kulinarischen Spezialitäten lassen das Jahr ausklingen. Heuer füllt unser 1250jähriges Jubliläum unsere Veranstaltungspalette um viele weitere kulturelle Anlässe rund um Innichen.

2. Natur: Unser Hausberg Haunold und der Naturpark Drei Zinnen - Wer braucht das Meer, wenn er Berge haben kann?

Innichen liegt im Hochpustertal in Südtirol und überzeugt mit seiner atemberaubenden Landschaft, seiner frischen Bergluft und seiner unberührten Natur.

Der Haunold

Der Hausberg Haunold

Innichens Hausberg heißt Haunold und er ist mit seiner Höhe von 2.966m ein wahres Allroundgenie - zu jeder Jahreszeit und für jedermann bietet er Entspannung, Abenteuer und Spaß. Im Sommer überzeugt Haunold mit seinen blühenden Wiesen und seinen satten Grasmatten, die eine unbekümmerte Ruhe ausstrahlen und eine ausgezeichnete Spielwiese für Klein und Groß bieten. Im Winter verwandelt sich der Berg in ein abwechslungsreiches Skigebiet. Die Vielseitig des Berges wird durch die Sommerrodelbahn "Fun-Bob", der Riesen-Haunold-Hütte und den Kinder-Kletter-Parcous ergänzt und macht ihn daher besonders für Familien sehr beliebt. Nur 3 Minuten vom Ortszentrum Innichen entfernt bringt Dich eine Vierersesselbahn auf den 1.500m hohen Berg. 

Naturpark Drei Zinnen

Naturpark Drei Zinnen

Der Naturpark Drei Zinnen gehört seit 2009 zum UNESCO Welterbe der Dolomiten und liegt im nordöstlichen Teil. Er umfasst eine Fläche von über 11.000 Hektar, die auf die Gemeinden Innichen, Sexten und Toblach verteilt ist. Die herausragende Landschaften und die Dolomitgipfel, allen voran die namensgebenden Drei Zinnern, machen die Faszination des Naturpark aus. In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden hier bergsteigerische Pionierleistungen erbracht und auch heute noch stellen Alpinisten aus aller Welt an den senkrechten Wänden dieser Gebirgsgruppe ihr Können unter Beweis.

3. Entspannung: Frische Bergluft und klares Wasser - Mehr brauchst Du nicht!

Der bloße Aufenthalt an der frischen Luft und in der Natur reicht dir nicht zur vollständigen Erholung? Wie wäre es denn in Kombination mit klarem Bergwasser?

Das Wildbad in Innichen

Das Wildbad

Ein Abstecher zum Wildbad in der Nähe von Innichen lohnt sich für Entspannungssuchende, auch wenn die einstige Heil- und Badeanstalt nur noch als Ruine von außen bestaunt werden kann. Hier entspringen 5 Heilquellen, die bereits seit dem Mittelalter für Badkuren verwendet wurden. 1856 entstand schließlich ein Sanatorium, das später zum Grand Hotel Wildbad ausgebaut wurde und ein beliebter Treffpunkt für den Adel im 19. Jahrhundert war. Im ersten Weltkrieg wurde es leider teilweise zerstört und seitdem dem Verfall überlassen. Dennoch ist das Gebiet mit den Brunnen und den herrlichen Wiesen auch heutzutage eine idyllische Naherholungszone. Rund um das Anwesen laden einige Bänke und Tische zum gemütlichen Verweilen und Picknicken ein. Auf einem Barfußparcours kann man "Wasser fühlen, tasten, schmecken."  Natürlich hast Du auch die Gelegenheit von den 5 Heilwasserquellen zu kosten. Mit Ausnahme der Schwefelquelle werden die Heilwasserquellen als Miniralwasser abgefüllt und verkauft. Die Quelle Kaiserwasser wird zusammen mit der Quelle Candida abgefüllt und wurde früher vor allem von Menschen mit Nierenleiden und Harnwegsproblemen getrunken. Die Eisenquelle ist das höchst mineralisierte Wasser unter den Mineralwassern in Südtirol und die Quelle Lavaredo war früher als Magenwasser sehr beliebt.

Acquafun in Innichen

Das Erlebnisbad Acquafun

Das Erlebnisbad Acquafun in Innichen ist eine einzigartige alpine Erlebniswelt mit besonderem Ambiente für Groß und Klein. Ein plätschernder Gebirgsbach, Vogelgezwitscher und der Blick auf auf die Südtiroler Bergwelt holen die Bergatmosphäre ins Bad. Egal, welches Wetter in Innichen herrscht, das Baden mit Bergfeeling ist immer möglich. Ein getrenntes Kinderbecken, eine Wasserfontöne, eine 75m lange Wasserrutsche und ein Strömungskanal zeichnen das Erlebnisbad aus. Den Alltag vergessen und einfach entspannen kann man bei der Massagestation und dem Bodensprudel. Auch Nackenduschen, Wasserschleier oder Wasserkanone helfen beim Lösen von Verspannungen. In der großen Saunawelt mit Dampfbädern und Kneipprondell heißt es schließlich einfach nur noch regenerieren. Im Sommer hat das Acquafun seine große Liegewiese offen, die ideal zum Sonnenbaden ist und den Mix aus erfrischender Abwechslung und Erholung abrundet.

4. Abenteuer: Wandern, Klettern, Rad oder Ski fahren und Rodeln - Was darf es denn für Dich sein?

In den Bergen rund um Innichen werden Abenteuersuchende zu jeder Jahreszeit fündig. Vorneweg noch ein besonderer Tipp von uns: Hol dir die Bikemobil Card, mit der Du an einem, an 3 oder an 7 aufeinander folgenden Tagen alle öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Südtirol unbegrenzt nutzen kannst. An einem der betreffenden Tage (nach Wahl) ist zusätzlich die Nutzung eines Leihfahrrads möglich.

Rundwanderung am Innichberg

Wandern

Die naheliegenste Freizeitbeschäftigung in den Bergen ist natürlich das Wandern. Je nach persönlicher Kondition, Lust und Laune kann man von Innichen aus zu vielen Touren aufbrechen. Eine gute Übersicht über alle Touren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden findest Du hier. Wir vom Glinzhof legen Dir natürlich besonders die Höfewanderung ans Herz, bei der der Glinzhof einer der Zielhöfe rund um den Innichenberg ist. Du kannst also direkt von unserer Haustür aus starten. 

Klettern in Innichen

Klettern

Die Dolomitenregion Drei Zinnen ist natürlich ein Paradies für Kletterbegeisterte. Bei Klettertouren, Klettersteige oder in den Klettergärten kommen selbst Extremsportler zu ihrem Adrenalinkick. Und sollte das Wetter in Innichen mal gar nicht mitspielen, gibt es in den Nachbarsorten Toblach und Sexten Kletterhallen, die Deinen Können herausfordern. Wenn Du Deinen Kletterurlaub bei uns im Hochpustertal planen möchtest, schau doch mal auf diese Seite.

Radfahren in Innichen

Rad fahren

Radfahren in Innichen ist ein Erlebnis für Groß und Klein. Wer kein eigenes Rad mitbringt, kann sich eines bei BIKE RENTAL Dolomiti Slowbike in Innichen ausleihen und schon kann es los gehen. Radtouren sind sowohl in Richtung Osttirol als auch in Richtung Bruneck möglich. Besonders bei Familien ist zum Beispiel der grenzüberschreitende Radweg von Innichen nach Lienz zu unseren österreichischen Nachbarn beliebt. Die 50km lange Strecke verläuft eben bzw. leicht abwärts und für den Rückweg steigt man einfach in die Bahn. Andere spannende und schöne Radtouren findest Du hier

Mountainbiken

Mountainbiken

Wem nach mehr steht, als gemütlich durch die Landschaft zu radeln, und wer Herausforderungen sowie den Nervenkitzel sucht, für den bietet die Dolomitenregion Drei Zinnen insgesamt 61 vielseitige und abwechslungsreiche Routen. In alle 4 Himmelsrichtungen kannst Du zu Touren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden starten. Sie führen Dich durch schattige Wälder, auf sonnige Almen oder zu Gebirgspfaden und Pässen in den Dolomiten. Um einen ersten Überblick zu kriegen, schau doch mal hier vorbei. Besonders zu empfehlen, ist übrigens die Giro Bike-Tour, die über 4 Berge geht und bei der knapp 3.500 Höhenmeter zu überwinden sind.

Ski fahren in Innichen

Ski fahren, Langlauf und Skitouren

Im Winter verwandelt sich Innichen alljährlich in ein wunderschönes Winterland, das zum Ski fahren aller Könnerstufen einlädt. Das Skigebiet Haunold ist Teil des weltweit größten Skikarusells Dolomiti Superski. Für vollkommenen Skispaß sorgen fünf Aufstiegsanlagen, 23 km Skipisten, 4 Skihütten, eine Kinder-Ski-Cross-Strecke sowie eine Flutlichtpiste für den Nachtskilauf. Zusätzlich ist Innichen an das Loipennetz des Hochpustertals angeschlossen, das für Langläufer 200 präparierte Loipenkilometer bereithält. Und natürlich ist Innichens Landschaft auch für Ausflüge mit Schneeschuhen oder für Skitouren bestens geeignet.

Funbob Haunold

Rodeln

Wer denkt, dass man nur im Winter in Innichen rodeln kann, der sei nun eines besseren belehrt: An unserem Hausberg Haunold steht Italiens 1. Sommerrodelbahn "Fun-Bob". Auf einem 1.750m langen Aluminiumrohr saust man mit einem festmontierten Bob ins Tal hinab. Durch die bis zu 40% Neigung der Strecke und mit einer selbst regulierbaren Geschwindigkeit von bis zu 10m/s ist die Fahrt mit dem "Fun-Bob" ein Erlebnis der besonderen Art. Im Winter steigt man dann am Haunoldberg auf einen Schlitten um. Die zahlreichen Rodelhängen und die sicheren Rodelbahnen sorgen für größtes Vergnügen durch alle Altersklassen hindurch.

5. Kinderlachen - Was macht Deinen Kindern Spaß?

Kinder brauchen Bewegung, Herausforderungen und Abwechslung. Nicht nur wir vom Glinzhof möchten unseren kleinen Gästen einen einmaligen Urlaub bereiten, auch Innichen selbst hat viele Attraktionen für Kinder, die den Urlaub unvergesslich machen werden. Einige Sehenswürdigkeiten wie das Museum Dolomythos, das Erlebnisbad Acquafun oder den Familienradweg nach Lienz haben wir schon beschrieben. Jetzt stellen wir euch noch 4 weitere Highlights vor.

Haunold, der Familien-Erlebnisberg

Haunold, der Familien-Erlebnisberg

Unser 2.966m hohe Hausberg ist wie gesagt einfach ein Allroundgenie. Neben der Sommerrodelbahn "Fun-Bob" im Sommer und dem Skigebiet im Winter können Kinder bis 8 Jahre ihr Geschick in zwei Kinder-Kletter-Parcours in 1,50 m Höhe unter Beweis stellen. Daneben gibt es die kleine Tubing-Bahn, bei der man sich auf spezielle Reifen setzen und hinunter rutschen kann. Und ab Mitte Juli bis Ende August werden regelmäßig Kinderfeste mit dem Riesen Haunold gefeiert.

Olperls Bergwelt am Helm

Olperls Bergwelt am Helm

Bei dem 1,5km langen Rundwanderweg am Berg Helm läuft man barfuß. Er zählt mit 2.150 Meereshöhe zu den höchstgelegenen Barfußwegen der Dolomiten. Die Fußreflexzonen werden von weichem Moos, duftenden Lärchenholz, Steinplatten oder Kieselsteine belebet und am Ende dürfen die Füße in kühles Quellwasser gehalten werden. Auf dem Wanderweg kann man 10 spannende Erlebnispunkte entdecken und hat dabei tolle Ausblicke auf die Gipfelwelt der Sextner Dolomiten. 

Kinderalm am Helm

Die Kinderalm am Helm

Der Spielplatz am Helm wurde 2014 eröffnet und sieht aus wie ein Miniaturbergdorf. Er besteht aus mehreren Almhütten aus Holz. Die Häuser sind mit Sitzbänken, Schränken, Wohnaccessoires sowie einem Kinderbett mit einer kleinen, roten Daunendecke dekoriert. Um die kinderfreundliche Nachbildung eines Bauernhofs komplett zu machen, gibt es auch viele Tiere wie Zwerghasen oder Zwerghühner, die man streicheln und fütten kann. Wasser-Schleusenspiele sowie Schaukel und Rutsche sorgen für weiteres Vergnügen.

Spielplätze in Innichen

Weitere Spielplätze in Innichen

In Innichen selbst gibt es zwei öffentliche Spielplätze zum Austoben. Der Spielplatz an der Grundschule überzeugt u.a. mit Bolzplatz, Kletterparcour, Sandkasten und Ballspielvorrichtung. Der Spielplatz auf dem Burghügel ist mit Schaukel, Rutsche, Klettervorrichtung, kleinen See, Spielhaus und Sandkasten ausgestattet.

Fazit - Urlaub in Innichen lohnt sich immer!

Angefangen vom Flanieren in der Fußgängerzone, über das Eintauchen in die Geschichte Innichen und dem Besuch im Dolomythos, bis hin zum Wandern, Rad und Ski fahren - Innichen steht für einen spannenden und abwechslunsreichen Urlaub in den Bergen. Und wenn Du noch das i-Tüpfelchen auf Deinen Urlaub in Südtirol setzen willst, dann suche dir keine Ferienwohnung und nehme dir auch kein unpersönliches Hotel in Innichen, sondern gönn dir eines unserer wunderschönen Zimmer auf unserem Glinzhof. Durch unsere Gastfreundschaft, unsere hauseigene Wellnessoase und die Ruhe, die manches Plätzen auf unserem Bauernhof bietet, haben bisher aus jedem "geistigen" Wrack einen engergiegeladenen Menschen gemacht.

Wir freuen uns auf Dich!

Ihren Gutschein reservieren

Wetter in Südtirol

Familie Jud vom Glinzhof
Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol am Glinzhof

Familie Jud
Wir 4, Alexia & Manfred, klein Max und die süße Marie, begrüßen Dich auf unserer Webseite.

Unsere kleine, aber sehr feine Wellness-Oase

Erholung pur erleben
Erfahrt mehr auf unserer Wellness-Oase Seite von eurem Glinzhof

Zum Wellness
Glinzhof spezial
Glinzhof Spezial

Eine Nacht gratis
Bei Anreise am Sonntag ( und mind. 4 Nächte! ) gibt es eine Nacht gratis am Glinzhof in Südtirol.

1 Nacht gratis
Glinzhof News
Online buchen am bergbauernhof Glinzhof in Südtirol

Zimmer, Suite oder Chalet
Ihre Unterkunft und Urlaub am Glinzhof im Südtirol schnell und sicher online buchen. Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol.

powered by BookingSüdtirol